Veranstaltung: Das Märchen vom sauberen Auto

Mittwoch, 22. Februar 2017 um 20 Uhr, Eintritt frei
Barbara-Künkelin-Halle, Fritz-Abele-Saal

Das Märchen vom sauberen Auto – wie der Umweltschutz ausgetrickst wird.

Deutsche Autobauer gehören zu den besten der Welt. Verkaufsargumente wie moderne Technologie, geringer Verbrauch, Zuverlässigkeit und Umweltfreundlichkeit überzeugen und führen zu Export-Rekorden. "Made in Germany" steht hoch im Kurs. Doch das Image hat seit dem Abgasskandal bei Volkswagen im September letzten Jahres gelitten.
 
Der Film zeigt, wie die Werte in den Prospekten zustande kommen und wie Auto-Lobby und Politik das Märchen vom sauberen Verbrennungsmotor in die Welt gesetzt haben. Die Spur führt zu einer Beschönigungsstrategie der Autoindustrie, unterstützt von wachsweichen Vorschriften und Kontrollen der Politik.

Diese SWR-Produktion (44 Min.) wurde in der Reihe „betrifft“ gezeigt.
 
Die NaturFreunde zeigen ihn erneut am Mittwoch, 22.2.17 um 20 Uhr in der Barbara-Künkelin-Halle. Anschließend besteht die Möglichkeit der Diskussion. Der Darsteller Udo Strauss von den NaturFreunden aus Stuttgart-Degerloch ist an diesem Abend anwesend.