Das Radsport Team beim Velothon Berlin 2014

Radgruppe „Team NaturFreunde“ beim Velothon in Berlin - Erster Platz für Wolfgang Escher

Bereits zum zweiten Mal organisierten die NaturFreunde Schorndorf eine Kultur&Radsportausfahrt nach Berlin zu einem der größten Radrennen Europas.

Nach der Ankunft am Freitagnachmittag fand eine Stadtrundfahrt auf dem Rad durch Berlin statt und am Abend wurde das renommierte Kabarett „Die Stachelschweine“ besucht.

Am Samstag stand eine Radrundfahrt unter dem Motto „Seen und Schlösser rund um Potsdam“ auf dem Programm.

Am Sonntag starteten zwei Team der NaturFreunde beim Garmin-Velothon-Berlin. Über die Distanz von 60 km Team NaturFreunde I mit Wolfgang Escher, Martin Temesvari, Ritchy Levi, Peter Biler, Markus Reulein und Harry Forch. Der am Vorabend einsetzende Regen verstärkte sich am Sonntag früh und sorgte für die ersten wetterbedingten Ausfälle. Von 130 Teams kamen Escher, Temesvari, Biler und Levi in die Wertung und belegten Platz 23.

Wolfgang Escher erreichte von insgesamt 3462 Teilnehmern den Platz 65 und wurde in seiner Altersgruppe mit einem Stundenmittel von 38 km/h Erster!

Team NaturFreunde II mit Klaus Reuster, Martin Lison, Andi Hönes, Helle Gauss und Walter Henning startete über 120 km, wobei Andi Hönes bereits bei der Anfahrt zum Start auf einer Straßenbahnschiene stürzte und in der Charité ambulant behandelt werden musste.

Klaus Reuster gab entnervt von den Wassermassen von oben und unten auf der Höhe des Wannsees auf. Deshalb wurde das Team nicht gewertet.

In der Einzelwertung fuhr Martin Lison ein klasse Rennen, bestimmte lange Zeit in Führung liegend das Geschehen, ehe es 10 Kilometer vor dem Ziel in einer Unterführung zu einem Massensturz kam, an dem 150 Fahrer beteiligt waren. Lison musste über die Abschrankungen klettern, schieben und verlor so den Anschluss an die Spitzengruppe. Er erreichte Platz 55 von 3070 gestarteten Rennfahrern mit einem Stundenmittel von 42,3 km/h.
L1060395

L1060411