NaturFreunde Schorndorf unterwegs: „Stellwerk S“

Besuch einer einzigartigen Modellanlage in Herrenberg

Geradezu sagenumwoben ist die Modellbahnanlage von Wolfgang Frey. Aufsehenerregende Aufnahmen geisterten durch Fachmagazine und Fernsehen. Der genaue Aufenthaltsort war über Jahrzehnte geheim. Schlummernd in einem S-Bahnhof war sie Besuchern bisher völlig unzugänglich. Das hat sich 2017 geändert, seit die Anlage der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Stellwerk S in Herrenberg. Der vielleicht größte Nachbau einer Stadtlandschaft auf 140 qm mit 250 Loks – 500 Wagons und 500 Gebäude im Maßstab 1:160

Der Stuttgarter Kolumnist (Stuttgarter Nachrichten) und Flaneur Joe Bauer schreibt dazu:
Über eine Epoche von 30 Jahren schuf Wolfgang Frey eine original- und maßstabsgetreue Abbildung von Stuttgart mit Kopfbahnhof, markanten Gebäuden und Gleisen. Entstanden ist dabei eine Anlage die unter künstlerischen und modellbauerischen Aspekten überzeugt, und Stuttgart so zeigt, wie es damals war.

"Stellwerk S": Wolfgang Freys Stuttgart-Vermächtnis, etwa 65 % davon ausgestellt in Herrenberg. Der Wahnsinn. Ein passenderes Wort fällt mir dazu nicht ein, für dieses Werk einer Obsession. Mit dem Begriff "Modelleisenbahn" wäre das Ergebnis dieser jahrzehntelangen Arbeit höchst unzureichend beschrieben.

Treffpunkt: Am 10.02.19 - Bahnhof Schorndorf für die S-Bahn um 10:18 Uhr.

Wir fahren mit der entsprechenden Anzahl von Gruppentickets und legen den Fahrpreis entsprechend der teilnehmenden Personenanzahl um.
Eintrittspreis der Ausstellung ab 10 Personen je. 6,50 Euro. (7,50 Euro)

Eine Einkehr am Schluss des Ausstellungsbesuchs ist in der „Kantine Gleis 16“ im Ausstellungsgebäude möglich.

Anmeldung bitte bis 9. Febr. bei Diddi März 62285 o. naturfreunde-schorndorf@arcor.de


Foto: rosar